seeweißensee kunsthochschule berlin. Informationsplattform der Fachgebiete Malerei und Bildhauerei

deutschenglish
img_Platzhalter_orange.jpg

 

IM/MATERIAL

Seminar
WS 2011/12

 

Prof. Dr. Knut Ebeling 
Prof. Albrecht Schäfer 

Wahlpflicht, alle Studiengänge


Womit Kunst auch zu tun haben mag – mit Material, philosophisch gesprochen: mit Materialität auf jeden Fall. Aber alle Welt redet von Materialität und vom »material turn« – aber was ist eigentlich Material, und was ist Materialität? Und was ist das Material der Kunst und was die Materialität der Kunst? Schließlich ist das Material der Kunst seit Duchamp nicht mehr so greifbar wie in Heideggers Tempelbeispiel oder dem Stein des Bildhauers, mehr noch: Umgekehrt sieht es viel eher danach aus – wenn man sich beispielsweise Concept oder Contextual Art anschaut oder die aktuelle Diskussion um das Material der Recherche – als hätte man es mit einer Geschichte der Entmaterialisierung der Kunst zu tun, die in aktuellen Beispielen wie Ceal Floyer oder Tino Sehgal oder der jüngsten research based art ihre jüngsten Varianten findet.
Das Seminar erforscht parallel künstlerische und philosophische Konzeptionen von Material und Materialität und stellt sie auch ausgehend von studentischen Projekten und Arbeiten in Beziehung zu einander. 

 

Seminartermine:
3.11. I. Die Metaphysik des Materials Stoff/Material/Sinnlichkeit
24.11. II. Das Archiv des Materials (Geschichte, Gedächtnis, Verlust, Spur, Notationen, Konnotationen, Konservierung, Vergänglichkeit)
8.12. III. Die Technologie des Materials (Verarbeitung, Künstlichkeit, Materialisierungen)
12.1.2012 IV. Immaterialien Flüssigkeiten, Gelee, Traum, Un-Sichtbarkeit des Materials, Auflösung, Licht, Sound, Zeit) Les immatériaux
19.1. 2012 V. Der Logos des Materials (Sprache, Soziologie: Kontext, Institutionen; Ökonomie: Wert, Politik: Identität, Autorenschaft)
2.2. VI. Das Material des Lebens (Lebensmittel, Tiere, Bewegung, Affektivität, Alltag, Gebrauch, Körper, Kreisläufe)